Freitag, 23. Mai 2014

Maipost - der Erste

Blütenfülle im Mai

Mein letzter Post war im April, aber der Mai macht einfach keine Lust aufs posten. Im positiven Sinne, denn es ist einfach schön draußen und bisher habe ich nicht die Muße gefunden, mich an den Rechner zu setzen. Wie man sehen kann, ist meine Edenrose erblüht, ich bin so was von begeistert! Einfach toll, der Garten ist grün und hier und da gibt es lila und rosa Farbtupfer. Die Akeleien blühen weiterhin, dazugekommen sind Storchschnabel, Leinkraut, der Agapanthus und die Bergflockenblume. Meine anderen Rosen haben ganz viele Knospen gebildet und ich freue mich jetzt schon auf die baldige Rosenfülle.

Meine Hosta stehen in vollem Grün - ich bin einfach hin und weg, da diese Pflanzen im letzten Jahr nicht so große Blätter hatten.

Hostaträume

Auch die Pflanzen auf meiner Terrasse werden mehr und mehr. Der Hopfen hat schon die Hälfte des Pavillons erreicht, die Calla grünen und auch die Kräuter in den Töpfen wachsen und wachsen.

Grüne Terrasse

Im Vorgarten hat der Lavendel kräftig aufgeholt und auch die Gräser starten durch. Ich dachte fast, ich müsste die Einfassung neu pflanzen aber nun haben das Schleierkraut und der Polsterphlox kaum Platz. Besonders schön finde ich die Kombination des hellgrünen Buchs mit den lila Polsterglockenblumen. Und das Hochstämmchen blüht weiß, das war mir beim Kauf gar nicht bewusst.

Der Vorgarten wird immer bunter

Im Gemüsebeet habe ich Anfang Mai Spinat und Kresse geerntet. Die Radieschen waren leider voller Maden und auch angeknabbert. Die wollte ich dann nicht mehr essen. Nachgesät habe ich Erbsen, Möhren und Mangold (Lukullus und Bright Lights). Die Steckzwiebeln sind in den letzten Wochenenden ins Beet gewandert und Bohnen habe ich gestern auch gelegt, in den Sorten Tamara, Neckarkönigin und Blauhilde. Auch die Saatkartoffeln treiben erstes Blattwerk.

Im Gemüsebeet ist viel los

Kommentare:

Hillside Garden hat gesagt…

Moin,

dein Garten entwickelt sich sehr schön, es macht Spaß, zuzugucken.
Den Mangold kannst du ja auch als Zierde in die Beete setzen. Ich hab welche angesät, die kommen ins Hochbeet, wenn der Salat durch ist.
Schönes Wochenende!

Sigrun

Chalisas Klostergärtchen hat gesagt…

Hallo Bettina,

schön blüht es bei Dir. Gell, mit dem Schätzchen meinst Du die "Blue Star" ... Warte mal ab, wenn sie sich so gut entwickelt wie die "Charlotte", haben wir in nicht allzu langer Zeit einen ganz tollen kompakten Busch. :)
Hab ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Petra Michaela

♥ Garten No. 7 ♥ hat gesagt…

Deine Eden Rose sieht sehr schön aus und so unterschiedlich sind die Blüten.
Es ist wirklich erstaunlich wie viele verschiedene Pflanzen bei dir wachsen und dann noch das viele Gemüse.
Von den Vergissmeinnicht (bezügl. deines Vorposts)habe ich mich, bis auf eine Pflanze, getrennt. Sie hatten sich zwar rundherum im Garten schön ausgesät, aber immer sind sie voll Mehltau, da hatte ich die Nase voll.
Mich wundert, dass dein Blog noch nicht weiter verfolgt wird. Soll ich mal die Werbetrommel schlagen?

Liebe Grüße, Vera

personaleden hat gesagt…

Das Bloggen soll ja auch Spass machen, und wenn einem nicht danach ist, so what. Geniess du nur deinen schönen Garten. Tolle Blüten und Gemüse...Radieschen sind bei mir auch immer ein vabanque-spiel, heuer sind sie aber gut. Das hängt total vom Boden ab. Meine Tomaten habe ich zum ersten (und letzten!!!) Mal mit einer Haube abgedeckt - die meisten sehen sehr angeschlagen aus, die Dinger scheinen vor allem für Länder ohne Wind zu sein ;). Schönes Wochenende!

Sara Mary von Buelsdorf hat gesagt…

Jetzt muß ich doch mal schauen, was sich im "Handtuchgarten" so tut. Hatte Deinen Link leider verloren und mußte ihn mir aus den Tiefen meines Blogs wieder hervorholen.
Bei Dir ist aber alles schon sehr weit. Die Rosen zeigen bei mir gerade erst vage Knospen. Wahnsinn! Und so schön! Da wäre ich auch ganz aus dem Häuschen gewesen!

Liebe Grüße
Sara